Samstag, 28. November 2015

Samstagskaffee: Citius, altius, fortius!

Samstag! Kaffee!





Hier im Bild: Großelterliche Geburtstagskarte für meinen alten Mann.

Gestern traf tatsächlich das alljährliche Adventspäckchen meiner Oma bei uns ein, und leitete vier Wochen der schamlosen Völlerei und des Zuckerkomas ein. Ich bin ja ein echtes Weihnachtskind und kriege schon leuchtende Augen, wenn die ersten Weihnachtsbeleuchtungen aufgehängt werden und friedlich vor sich hin glitzern. Ab morgen wird es bei mir ausschließlich Weihnachtsmusik zu hören geben, ich werde Menschen mit "Last Christmas" nerven und den kleinen Herrn F. zum Weihnachtsbasteln überreden - und Omis Adventspaket ist jedes Mal der Startschuss.

Diese Woche hat mich die Erkenntnis eingeholt, dass ich das Pensum, das ich mir mit Uni-Kind-Job-Haushalt aufgehalst habe, auf Dauer nicht durchhalten werde. Deswegen habe ich Arabisch über Bord geworfen, weil es einfach nicht sehr sinnvoll ist, ein Nebenfach zu betreiben, für das man fünfmal so viel Zeit und Speicherplatz benötigt wie für sein Hauptfach.

Stattdessen wiederhole ich seit drei Tagen fleißig Latein und werde die Prüfung, die ich vor drei Jahren vermasselt habe, am Ende des Semesters nachholen. Und wünsche mir bis dahin jeden Tag, ich hätte in der Schule mein Latinum gemacht.




Herr F. und das schwarze Monster. Daneben das orangene Monster. Nicht mehr im Bild: Das Popelmonster. Es macht zwar tierische Spaß, mit einem Zweieinhalbjährigen Graffitti zu interpretieren, zu beinahe allen anderen Gelegenheiten geht er mir jedoch auf die Nerven. Ständige Wutanfälle, Tobsucht und Geheul inklusive. Ich glaube, er bleibt so bis zur Pubertät ;-)

Frohen Ersten Advent zusammen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Neuerer Post Älterer Post
Design und Inhalt © Morjanne | 2015