Samstag, 5. September 2015

Samstagskaffee - Heimatreise, Zahnarzt, Samstagskram

Mein Kaffee wird heute neben einem schönen spätsommerlichen Dahlienstrauß serviert.





Der Tisch sieht in der Realität nicht halb so dekorativ aus wie als Foto-Hintergrund. Er gehörte dem Großvater meines Mannes und hat eine Schublade, die auseinanderfällt, sobald man sie öffnet. Deswegen darf Besuch niemals an der Schubladenseite sitzen - ausnahmslos jeder zieht mal dran.

Reise nach Osten





Ansonsten war meine Woche unspektakulär. Beim Altstadtfest erinnerte ich mich an die Vorzüge des ungehinderten Grenzüberganges - Bier und Essen waren im Vergleich zu den normalen Festpreisen selbst im Restaurant extrem billig (1,50€ für ein großes Radler), und auch die Stände waren in Zgorzelec hübscher. Auf der deutschen Seite waren dieses Jahr weniger Stände und Künstler als sonst; unterhalten wurden wir trotzdem gut. Ein kleines Mitbringsel musste trotz knapper Kasse sein, und so bekam das Kind eine hübsche bunte Bluse aus Polen, die sein Vater ganz furchtbar findet.

Es war unnatürlich heiß in der Oberlausitz, bevor endlich am Dienstagabend der Regen kam. Dafür gibt es dort Nadelbäume und Hügel, die höher als zehn Meter sind. Mancherorts gibt es sogar Wölfe und Elche.

Und schließlich...

...habe ich mir auch endlich meine Krone einsetzen lassen und kann jetzt wieder beidseitig lachen.

...wachsen jetzt endlich Minz und Kunz Basilikum in meiner Küche. Wenn Netto schon mal Bio-Kräuter-Töpfe reduziert.

...ist heute für alle, die es interessiert, Vegan Summer Day in Leipzig. Vielleicht sieht man mich dort beim Hipsterspotting oder überteuerte Brotaufstriche kosten.

Hier im Bild: Die einzig ordentliche Ecke des Bücherregals mit nackter Frau, Ostsee und Straßenfundblumentöpfchen; Der letzte Holunderblütensirup; Tortelloni-Auflauf mit frischem Basilikum.



P.S.: Der Herbst ist da!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Neuerer Post Älterer Post
Design und Inhalt © Morjanne | 2015