Samstag, 25. Juli 2015

10 Random Facts - 10 spektakuläre Enthüllungen

Eine Freundin sagte mir neulich, sie käme von Treffen mit mir immer vollkommen verstört zurück. Danach redeten wir über viele seltsame Dinge und tranken blubberige Getränke und schrien kurz nach Mitternacht unsere Gedanken zu Orgasmusproblemen über die KarLi.

Das hat mich inspiriert, mich kurz in all meiner Weirdness vorzustellen und eine Liste einiger meiner liebsten Eigenschaften zusammenzustellen.





Ich habe ein Implantat.

Ratet wo. Höhö.

Ich bin zu dünn.

Für 1,85m sind 53 Kilogramm definitiv zu wenig, trotzdem ist es mein persönliches "Wohlfühlgewicht", dass ich weder durch Hungern noch Kotzen erreicht habe oder halte, sondern einfach so habe. Mein einziger Sport ist Yoga.

In meiner Schwangerschaft habe ich 23kg zugenommen und hinterher fast sofort verloren. That's right, bitches.

Ich hasse meine Nase.

Kennt ihr die böse Hexe aus dem Märchen? Das bin ich.

Ich habe Haare auf...

...den Fingern (äääh), den Beinen (hm), den Füßen (what the...?) und überhaupt überall da, wo Haare so wachsen können. Ich bin quasi ein Troll.

Ich bin schlauer als du.

Zumindest wenn du nicht mit mir verwandt bist, denn das sind alles Genies. Der allergrößte Teil, also so etwa 95% der Menschheit, hat einen niedrigere IQ als ich. Der Weltherrschaft entgegen stehen nur meine soziale Unfähigkeit, schlechtes Gedächtnis und Faulheit.

Ich esse seltsame Dinge.

Meinen letzten Kollegen sträuben sich wahrscheinlich immer noch die Nackenhaare beim Gedanken an meine Spinat-Apfel-Mango-Smoothies. Früher war ich bekannt für Kombinationen wie Pflaumenmus mit Senf oder Käse mit Zuckerrübensirup.
Als Kind aß ich einst eine Packung Tabletten von meiner Oma. Ich werde nicht verraten, welche, sondern es einfach dabei belassen, dass das ziemlich viel erklärt.

Ich bin exzessiver Fan.

Von Boy George zum Beispiel. 

Ich mag Google.

Gewagte Aussage, aber es ist so. Seit ich mein geliebtes Chromebook besitze und entdeckt habe, dass Google für wirklich alles, was ich tue und brauche, eine Lösung hat, bin ich Fan von Google. Meine gesamte Terminplanung inklusive Erinnerungen, E-Mail-Verkehr, sämtliche Office-Anwendungen etc. erledige ich seitdem über Chrome-Anwendungen.

Ich vergesse Alles.

Wirklich alles. Einkäufe, Telefonnummern, ganze Personen. Und das Schlimme ist: ich finde das nicht mal besonders schlimm. Wenn also jemand total sauer ist, weil ich mich seit Monaten nicht gemeldet, seinen Geburtstag vergessen und auf eine Mail nicht geantwortet habe, bin ich entweder ziemlich erstaunt oder... naja, bemerke es nicht.

Meine "Social Awkwardness" ist in meiner Familie und Freundeskreis legendär. Menschen, die ich kennenlerne, müssen tapfer sein, wenn sie in meinem Leben bleiben wollen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob sich das wirklich lohnt.

Und letztens: Ich mag keine Kinder.

Mein eigenes ist okay. Wir verstehen uns.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Neuerer Post Älterer Post
Design und Inhalt © Morjanne | 2015